Arie Rosen

Arie Rosen ist am 12. November 1971 in Frankfurt am Main geboren und ist der Sohn von Lea Fleischmann. Mit 15 Jahren wanderte er nach Israel aus und absolvierte sein Abitur 1990 in Jerusalem. Nach dem Militärdienst zog er in den religiösen Stadtteil „Kirjat Mosche“, wo er fünfzehn Jahre lang lebte. Er besuchte die religiöse Hochschule „Machon Meir“. Seit 2005 ist Herr Rosen Mitarbeiter in den Kulturellen Begegnungen. Er war an der Entwicklung des Schulprojekts „Schabbat-Sonntag-Ruhetag“ maßgeblich beteiligt und hält seit 2012 Vorträge in Deutschland.
 
Arie Rosen ist verheiratet und hat drei Kinder.